Indianer Konzert mit Mitch Walking Elk

Mitch Walking gibt bei uns ein Konzert und hält ab 18 Uhr einen Vortrag über seine Familie und seinen Stamm. Karten unter 0163/7526268 oder online unter mediacreation@email.de zu bestellen!mitch-walking-elk-gi-black Mitch Walking Elk, die Stimme
des indianischen Amerika

Konzert mit Folk und Blues im Friedrich-Wieck-Haus Pretzsch
Mitch Walking Elk aus den USA ist ein indianischer Künstler. Der ist am 25. September ab 18.30 Uhr zunächst im Gespräch und ab 19.15 Uhr im Konzert im Wieckhaus in Pretzsch am Markt 1 zu erleben. Er ist im Blues ebenso zu Hause wie im Folk und Softrock. Stimmgewaltig singt der Cheyenne-Arapaho zur Gitarre und klagt den Völkermord an den Indianern an. Auch gefühlvolle Country-Balladen, sozialkritische Songs und Traditionals erklingen. Der Musiker und Songschreiber steht als Beispiel für die Probleme der amerikanischen Ureinwohner. Nachdem ihm als Kind in einer Internatsschule seine indianische Identität genommen werden sollte, geriet er auf die schiefe Bahn, trank, wurde kriminell und landete im Gefängnis. Durch die Musik und die Rückbesinnung auf die Traditionen seiner Vorfahren fand er den Weg zurück ins Leben und stellte sich in den Dienst seines Volkes. All das hat er auch in seiner beeindruckenden Autobiografie „There will be no surrender – Ich werde mich nie ergeben“ verarbeitet, die im deutschen Traumfänger-Verlag erschienen ist.
Karten gibt es in der Tourist-Information Wittenberg am Schlossplatz 2, im Friedrich-Wieck-Haus Pretzsch am Markt 1 sowie im An- und Verkauf Pusteblume in der Klitzschenaer Str. 4 in Bergwitz. Bestellungen sind möglich unter der Rufnummer 0163/7 52 62 68 oder per Mail an mediacreation@email.de